WobIntoshs Blog

Irrungen und Wirrungen eines FaMIs

Tweets zum Niedersächsischen Archivtag 2016

Aus dem Grußwort des Präsidenten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Piper: Informationen nach zehn Jahren quasi historisch #NAT16 — WobIntosh (@WobIntosh) April 18, 2016 Das Uniarchiv #Oldenburg wurde erst 2011 gegründet. #NAT16 — WobIntosh (@WobIntosh) April 18, 2016 Grußwort der Bürgermeisterin Oldenburgs, Germaid Eilers-Dörfler: Die Bürgermeisterin #Oldenburgs setzt große Hoffnungen in digitale Archive, hofft zukünftig “auf Schachteln” verzichten zu können #NAT16 — Norman Lippert (@normanlippert) April 18, 2016 Archive hätten für Stadte und Gemeinden schon immer einen hohen Stellenwert, sagt die Bürgermeisterin.

Kurz notiert: Sehrgutachten

Wie berichtet, stellen die wissenschaftlichen Dienste des Bundestages nach und nach immer mehr Ausarbeitungen direkt zur Verfügung, so auch das von mir angefragte Gutachten “Zugang zu Akten der ehemaligen DDR nach Bundesarchivgesetz, Stasi-Unterlagen-Gesetz und Landesarchivgesetzen der neuen Bundesländer (WD 3 - 287⁄12). Da die Übersichtsseite des Bundestages nur nach Kategorien geordnet ist, hat die Open Knowledge Foundation Deutschland eine Plattform gebaut, auf der die Dokumente im Volltext durchsuchbar sind: sehrgutachten. Auch wenn das Urheberrecht laut Netzpolitik unklar ist, kann man doch schön stöbern - vielleicht findet der/die ein oder andere ja etwas interessantes.

Neu in meiner Bibliothek: ArchiSkulptur

Manchmal ist es sehr einfach, ein bestimmtes Buch zu bekommen - man steht davor oder kann es doch wenigstens bestellen, sodass es ein oder zwei Tage später da ist. Es gibt aber auch Fälle, die sind nicht ganz so einfach - und ein solches Buch konnte ich nun endlich in meiner kleinen Bibliothek begrüßen :) Konkret handelt es sich den Katalog zur Ausstellung “ArchiSkulptur - Dialoge zwischen Architektur und Plastik vom 18.

Gemecker: Computer Bild Spiele und die Vorurteile

Wer mal im Zeitschriftengeschäft seines Vertrauens oder im Bahnhofsbuchandel vor den Spiele-Zeitschriften stand, weiß, dass es da eine ganze Reihe gibt, sogar unter den allgemein gehaltenen noch. Jede hat ihre Lesergruppe, wobei einige sich da - meinem Empfinden nach - deutlich unterscheiden. Ich selbst bin überzeugter Leser der (vorwiegend gedruckten) Gamestar, die sich immer stärker zum Hintergrund-Magazin1 entwickelt, was meiner Meinung nach eine durchaus positive Entwicklung ist - Magazine mit Fokus auf Neuigkeiten gibt es schließlich genügend.

Tag der Archive 2016 - Tipps für Niedersachsen

Am 5./6. März ist Tag der Archive1, dieses Jahr mit dem Thema Mobilität im Wandel. Das ist eine wunderbare Gelegenheit, um sich über die Tätigkeit von Archiven zu informieren mal andere Archive kennenzulernen interessante Dokumente zum jeweiligen Thema kennenzulernen „Mobilität“ ist mehr als einfach nur eine Bewegung von A nach B. Der Begriff hat soziale, politische, technische und wirtschaftliche Dimensionen, die einander im Laufe der Geschichte wechselseitig beeinflusst haben. Man betrachte etwa die Erfindung der Eisenbahn und den dadurch angestoßenen wirtschaftlichen und politischen Wandel im 19.

Interessantes aus der Legislative

1. Unterrichtung durch die Bundesregierung - Gutachten zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit Deutschlands 2016 (Bundestags-Drucksache 18⁄7620) Die Bundesregierung sollte die Aktivitäten für den Auf- und Ausbau eines zentralen ­E-Government-Portals sowie eines Open Data-Portals für die Bereitstellung von offenen Regierungs- und Verwaltungsdaten deutlich verstärken.1 Die Hochschulen benötigen individuelle Strategien für ihren Umgang mit den Herausforderungen der Digitalisierung. Nach Auffassung der Expertenkommission wird dieses Thema von vielen Hochschulen bisher noch vernachlässigt. Diese Strategien sind vor dem Hintergrund der jeweiligen Profilbildungsprozesse zu entwickeln.

Blog-Umzug

Seit meinem letzten Artikel zu der technischen Basis meines Blogs hat es etwas über ein Jahr gedauert, jetzt habe ich das Blog auf eine ganz neue technische Basis gestellt. Statt bisher Wordpress generiere ich jetzt mit Hugo statische Seiten, die ich dann von Hand auf den Webspace schiebe. Das hat für mich den Nachteil, dass ich Artikel jetzt nur noch am hemischen Rechner schreiben kann, ein Webinterface habe ich nicht mehr, dafür ist der Blog jetzt um einiges schneller und nichtmehr von PHP und MySQL abhängig.

Steht der Geschichte ein schwarzes Loch bevor?

Auf welt.de gibt es einen langen Artikel über die Archivierung digitaler Daten, der auch gut dazu geeignet sein dürfte, die Problematik „Laien“ verständlich zu machen. Sehr lesenswert! welt.de: Die Illusion vom sicheren Datenspeichern (Ulli Kulke, 03.12.2015) Passend dazu berichtet auch das Hamburger Abendblatt über die Thematik, wobei der Artikel der Welt etwas umfangreicher ist. abendblatt.de: Hamburgs Staatsarchiv droht ein Gedächtnisverlust (Juliane Kmieciak, 15.12.2015) Es gibt zu der Thematik aber auch positives zu vermelden: Einer amerikanischen Firma ist es gelungen, den auf 5 ¼“-Disketten gespeicherte digitale Nachlass des „Star Trek“-Erfinders Gene Roddenberry in lesbare Formate zu konvertieren.