Die wichtigsten Wordpress-Plugins (Update)


title: ‘Webmasterfriday: Die wichtigsten WordPress-Plugins (Update)’ date: 2012-08-16 categories: - Webmasterfriday tags: - Wordpress


Yippieh! Sommerpause ist vorbei, jetzt habe ich mal wieder was zu schreiben, was kein Bundle ist :D

Das Thema ist diese Woche ein ewiges: Die wichtigsten WordPress-Plugins. Also mache ich mal Bestandsaufnahme und gebe jeweils meinen Senf dazu. Ich versuche dabei auch, das ganze zu sortieren.

Zur absoluten Grundausstattung gehört auf jeden Fall Antispam Bee. Ein gutes Plugin, das sehr zuverlässig Spam-Kommentare filtert und dabei auch noch dem deutschen Datenschutz entspricht – und hübscher ist als Askimet :-) Wo ich grade den Datenschutz anspreche: Ganz wichtig ist das Piwik-Plugin, gekoppelt mit No Piwik for Me. Ebenso von Herrn Pfeufer habe ich die 2-Click-Social-Media-Buttons _[archive.org]_ im Einsatz. Als letzte Plugins in diesem Bereich von Datenschutz & Security möchte ich noch WP Antivirus von Sergej Müller – von ihm ist auch Antispam Bee – sowie Limit Login Attempts nennen, welches die Login-Versuche begrenzt und mich über fehlgeschlagene Loginversuche informiert, vor Allem in das WordPress-Backend.

Weiter geht’s mit allem, was mit Sharing zu tun hat. Da habe ich ©-Feed von Frank Bültge im Einsatz, das ein Stück Text in den Content einbindet, der über Feeds gelesen wird. So wird ersichtlich, wenn jemand meinen Content klauen sollte. Zum automatischen Sharing nach Facebook und Twitter (und hoffentlich demnächst auch zu Google+) habe ich Social im Einsatz, ein sehr einfaches, aber wirkungsvolles Plugin. Schade nur, dass Facebook die Formatierung der Vorschau meist zerschießt.

Für das Kontaktformular nutze ich Contact Form 7, das unter anderem umfangreichere Formulare ermöglicht als WordPress und – was ausschlaggebend war – Captchas bietet. Innerhalb der 12 Stunden, die mein mit Bordmitteln gebasteltes Kontaktformular online war, kamen 3 Spam-Nachrichten, seitdem gab es keine einzige mehr. Für diversen Kleinkram benutze ich Jetpack, die Möglichkeiten nutze ich allerdings bei weitem nicht aus. Wer performantere Plugins mit den selben oder Teilen der Möglichkeiten kennt, schreibt’s bitte in die Kommentare. Als ich vor einiger Zeit mal Probleme hatte (Danke an die i-worker!) habe ich vorrübergehend den Plugin Performance Profiler *(Edit 2015-07-21: neuer Link)* von GoDaddy.com genutzt, der gammelt jetzt deaktiviert im Backend herum, zum gelegentlichen Optimieren werde ich ihn aber weiter an Bord lassen. Und weil ich auch mal Überschriften mit Umlauten haben möchte, die hinterher auch in der URL einigermaßen aussehen, habe ich noch WP Permalauts [archive.org] im Einsatz

Als kleine Helferlein werkeln noch Advanced excerpt – auf Empfehlung vom Kollegen von offenesblog.de, Google Sitemap Generator sowie der HTML Javascript Adder unter der Haube.

Btw: „ich hoffe, ihr habt es alle gut überstanden und seid gestärkt auf Euren Blog-Arbeitsplatz zurückgekehrt“ – Ich habe meine Sommerpause noch gar nicht angefangen :-)