Gelesen im Mai 2016

Florian Freistetter. 2012 : Keine Panik / 5. Auflage. Hannover : jmb-Verlag, Dezember 2012

Der Astronom Florian Freistetter (Astrodicticum simplex) erklärt, warum die Welt 2012 nicht untergegangen ist (eigentlich, warum sie nicht untergehen wird, aber ich las das Buch erst jetzt). Auch, wenn das Buch in dem Sinne natürlich veraltet ist, stehen uns doch ständig neue Weltuntergänge bevor und auch die Argumentation bleibt immer die selbe. Das Buch führt interessiertes Publikum in Grundlagen der Astronomie ein und wird sicher auf Jahre hinaus zur Widerlegung vieler Verschwürungstheorien hilfreich sein.

Arnaldur Indriðason. Kälteschlaf / Köln : Bastei Lübbe, 2009

Ich lese seit einiger Zeit gerne Indriðasons Island-Krimis, seichte Lektüre für warme Sommertage oder Pendler.

Henning Mankell. Der Mann, der lächtelte : Roman / 6. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 2004.

Schweden-Thriller, faszinierende Verflechtung von Wirtschaftsverbrechen und… naja, ich will nicht spoilern. Ebenso schöne Lektüre für Hängematte oder Zug.

Kleinkrams

Neben vielen, vielen Online-Texten, die sich in meinem Pocket angesammelt haben, habe ich außerdem gelesen:
- c’t 11.2016 und 12.2016
- c’t 12.2016
- Zeit 22.2016 und 23.2016

Besonders hervorheben möchte ich die Ausgabe Nr. 2 des Politikmagazins Kater Demos, die ich über das zugehörige Crowdfunding gekauft habe. Qualitativ durchaus vergleichbar mit der von mir hoch geschätzten brand eins.
Das Heft kann, ebenso wie die Erstausgabe, über den Online-Shop erstanden werden.

Fotozeitschriften

Im Rahmen des jährlichen Frühjahrsputzes haben sich außerdem diverse ältere Fotozeitschriften angefunden, die ich mir zu Gemüte geführt habe: - c’t Digitale Fotografie 03.2010
- c’t Digitale Fotografie 02.2011 und 04.2011
- c’t Digitale Fotografie 01.2012 und 02.2012
- c’t Digitale Fotografie 01.2013
- c’t Digitale Fotografie 03.2016
- Photo International 06.2008
- fotomagazin 07.2009

Besonders empfehlen möchte ich dabei die c’t Digitale Fotografie 03.2016 mit einem größeren Beitrag über Uli Stein und seine Hundeporträts.

Für den Juni sind zu erwarten eine brand eins, der aktuelle Archivar und mindestens ein Indriðason.