Zwei neue Publikationsreihen aus niedersächsischen Archiven

Ich möchte kurz auf zwei (relativ) neue, kostenlose Publikationsreihen aus niedersächsischen Archiven hinweisen:

Das Archiv - Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte

Seit Mai diesen Jahres gibt das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation der Stadt Wolfsburg dieses Heft gedruckt und als PDF heraus. Der Fokus des Heftes liegt, wie schon der Titel nahelegt, weniger im Archivwesen als vielmehr in der Stadtgeschichte.

In der aktuellen Auflage werden u.a. behandelt:

  • Die Digitalisierung der Sexualität und ihre Folgen (Justin Hoffmann)
  • Eine verpasste Chance! Warum die Ausstellung Auschwitz – Bilder und Dokumente nicht in Wolfsburg gezeigt wurde (Alexander Kraus)
  • Als Wolfsburg die Krise bekam : Eine Perspektive auf die frühen 1970er Jahre (Jörn Eiben)

Eins der Themen ist übrigens eins des Kulturvereins und hat nichts mit dem Stadtarchiv Wolfsburg zu tun, wer möchte, darf gerne raten.

Die Hefte liegen in kleiner Stückzahl in öffentlichen Einrichtungen und einigen Geschäften aus und werden online als PDF bzw. zur Ansicht im Browser bereitgestellt.

Die Hefte sind gut gemacht, haben allerdings einige kleinere bis mittelgroße Macken:

  • Ich kriege nie (rechtzeitig) mit, wann ein neues Heft da ist (das selbe Datum scheint es nicht zu sein), zumindest die Wolfsburger Allgemeine scheint sich auch nicht durchringen zu können, auf das Erscheinen in der “richtigen” Zeitung hinzuweisen. Im Grunde das selbe Problem wie mit der Archivale des Monats, die erscheint auch nur im Wochenendblatt, ist aber glücklicherweise in der neuen Publikation enthalten. Ich bemerke grade beim Schreiben dieses Posts, dass die dritte Ausgabe da ist - letzte Woche gab es sie bei der Tourismusinfo noch nicht.
  • Die Stückzahl von 500 gedruckten Exemplaren ist für eine Stadt wie Wolfsburg (Wikipedia: rund 124.000 Einwohner) offensichtlich zu klein, die erste Ausgabe war nach 5 Tagen überall vergriffen.

Überhaupt scheint die Verbreitung gering zu sein: Im GBV gibt es einen Nachweis (DNB), im WorldCat ebenso, dort ist es der Hinweis auf diese Publikation von Klaus Graf. Auch über die ZDB nur Nachweise in der DNB. Im OPAC der Stadtbibliothek konnte ich das Heft nicht finden. Eine Zusendung an Landesarchiv und Landesbibliothek dürfte doch wirklich nicht zu viel verlangt sein und die Stadtbibliothek liegt um die Ecke…

NLA-Magazin – Nachrichten aus dem Niedersächsischen Landesarchiv

Etwas neuer ist das NLA Magazin, das Neuigkeiten aus dem Niedersächsischen Landesarchiv bieten soll. Eine deutliche Verbesserung, bislang gab es ja nur die Rubrik “Aktuelles” auf der Webseite. Das Heft soll interessante Bestände, Trivia und archivfachliche Themen behandeln.

Themen in der ersten Ausgabe sind u.a.:

  • Gutsarchiv von Alvensleben (NLA Hannover, Hildegard Krösche)
  • Bestandsbildung 2.0: Blog zur Geschichte der Adolf-Reichwein-Hochschule Celle/Osnabrück (NLA Osnabrück, Thorsten Unger)
  • Aufbewahrung großformatiger Karten (NLA Hannover, Hans-Martin Arnoldt, Christiane Drewes, Reiner Neumann)
  • Die schwedische Landesherrschaft in den Herzogtümern Bremen und Verden (NLA Stade, Beate-Christine Fiedler, Gudrun Fiedler)

Das Magazin wird gedruckt an Behörden des Landes und andere Archive versendet und liegt in den Räumen der Standorte des NLA für Benutzer bereit. Auch hier wird eine PDF-Datei zum Download bereit gestellt, leider ist das Inhaltsverzeichnis keines, über das direkt zu den Artikeln springen kann. Haben die Kollegen alles in allem trotzdem gut gemacht, dafür, dass es mal was ganz neues ist ;)

Im GBV bereits zwölf Nachweise, im WorldCat zehn (nur teilweise Überschneidung), in der ZDB finden sich neun Bestandsnachweise.