Links

Steht der Geschichte ein schwarzes Loch bevor?

Auf welt.de gibt es einen langen Artikel über die Archivierung digitaler Daten, der auch gut dazu geeignet sein dürfte, die Problematik „Laien“ verständlich zu machen. Sehr lesenswert! welt.de: Die Illusion vom sicheren Datenspeichern (Ulli Kulke, 03.12.2015) Passend dazu berichtet auch das Hamburger Abendblatt über die Thematik, wobei der Artikel der Welt etwas umfangreicher ist. abendblatt.de: Hamburgs Staatsarchiv droht ein Gedächtnisverlust (Juliane Kmieciak, 15.12.2015) Es gibt zu der Thematik aber auch positives zu vermelden: Einer amerikanischen Firma ist es gelungen, den auf 5 ¼“-Disketten gespeicherte digitale Nachlass des „Star Trek“-Erfinders Gene Roddenberry in lesbare Formate zu konvertieren.

Archivlinks

1. Archiv im Stollen : 30. August 1975 – Einlagerung deutschen Kulturguts beginnt (WDR Stichtag) Der WDR hat in seiner Serie Stichtag am 30. August über die Einlagerung von Sicherungsfilmen im Barbara-Stollen berichtet. Die Audio-Datei kann über den Podcast-Feed bezogen werden.   2. Spracharchiv : Die Retter der bedrohten Sprachen (Deutschlandradio Kultur, Stephanie Kowalewski) Das Deutschlandradio berichtete über das Archiv für Bedrohte Sprachen (DOBES). Die Audio-Datei findet sich hier [Datei down].